Follow

Was ist die beste Methode, den Server im mobilen Netz unter dauerhaft zu ändern? Gerät ist gerootet. Keine Gapps, nur F-droid.

@mase
Ich hätte jetzt an sowas wie DNS66 oder Blokada gedacht. Ob es da auch etwas natives für Mobilfunk gibt?

@RobinSohn Im Wifi nutz ich ja meinen eigenen DNS. In fremden Wifis aktivier ich meist OpenVPN, nutze dann also auch meinen eigenen. Nur im Mobilfunknetz ständig VPN aktiviert lassen, kostet zu viel Akku. Ich will ja nur einen gescheiten DNS nutzen.

@mase
So sieht es bei mir auch aus. WLAN hat PiHole als DNS, der wiederum auf freie Anbieter zurückgreift. Mobil erzeugt VPN auf Dauer zu viel Overhead. Deswegen DNS66 als "lokaler" DNS-Server auf dem Gerät, und der Drittanbieter DNS dort als Quelle eingestellt. Ist auf jeden Fall eine schnelle und funktionierende Lösung. Vermutlich aber nicht best practice.

@RobinSohn DNS66 macht ja auch nur ein VPN auf und verbraucht Akku. Oder läßt sich die DNS Option ohne nutzen?

@mase Nein, das funtkioniert auch als VPN. Der Unterschied ist, dass der Server lokal läuft und ressourcenminimierend ausgelegt ist (anders als beim externen OpenVPN, wo man ja möglichst harte Krpto haben möchte). Mir scheint der Akkuverbrauch deutlich geringer als bei OpenVPN zu einem externen Server.

PS: Auf Android 9 gibt es wohl:
Settings -> Network & Internet -> Advanced -> Private DNS

@mase AFWall+ (gibbet bei F-Droid) mit passender Filter-Regel. Schau mal beim @kuketzblog vorbei, der hat das irgendwo beschrieben – ganz ausführlich mit Tutorial für die gesamte App. Achja, und hier ist der Link nach "irgendwo": kuketz-blog.de/afwall-wie-ich-

Äh… leider aber nicht mal eben in 5min umgesetzt…

Sign in to participate in the conversation
setho.org

setho.org is one server in the network